Im Spreewald liegt der See, der nach ca. 4,3km umrundet ist. Wenn man auf den Sonnenuntergang wartet, dauert die Runde rund zwei Stunden. Sonst ist man auch schneller.

Start ist ein Parkplatz direkt am See. Los geht es direkt an einer im Sommer sicherlich tollen Badestelle, denn es gibt einen großen Sandstrand.

Richtung Westen kann man direkt ein Stück unmittelbar am Wasser laufen und muss dann auf den Weg an der Straße wechseln. Vorbei an ein paar Häuser biegt der Weg nach rechts bzw. Norden ab. Am Westufer liegen ein paar einsame Boote. Auf einem ca. ein Meter breiten Weg geht es nordwärts. Nach ungefähr 800 Metern geht ein schmaler Weg in Richtung Wasser. Hier gibt es einen kleinen Strand und es bietet sich an am Wasser weiterzulaufen. Am dieses Strandes führt kein erkennbarer Weg zurück zum Hauptweg. Der Weg durch das „Unterholz“ ist nicht zu empfehlen. Also am besten zurück oder gar nicht erst am Wasser weiterlaufen.

Weiter Richtung Norden kommt eine kleine Siedlung. Auch hier führt ein schmaler Pfad in Richtung Ufer. Hier kann man dann am Wasser weiterlaufen und erreicht so das nördliche Ende des Sees. Zur richtigen Zeit ein schöner Platz für den Sonnenuntergang.

Es gibt auch hier wieder die Möglichkeit direkt am Wasser weiterzulaufen. Es führt ein schmaler Pfad durch die Botanik. Laut Wanderkarte wäre da Wasser. Da ist aber keins (mehr).

Nach kurzer Zeit hat man wieder den Strand und somit den Ausgangspunkt erreicht.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/285545892?ref=wta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.