Heute mal wieder die wunderbare Feldberger Seenlandschaft mit einer rund 7,9km langen Tour, die in 160min zu schaffen ist. Reine Laufzeit gibt die Wander-App mit 100min an. Außerdem ist es eine Grenzwanderung zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Start der Tour ist der Parkplatz vor dem Campingplatz. Eine sehr gepflegte Anlage, die zum Urlaubmachen einlädt.

Der Weg um den See ist sehr direkt am Ufer entlang. Die Wege sind nicht breit, aber auch nicht schmal.

Der See hat im Herbst 2020 sehr wenig Wasser. Man kann teilweise an Stellen laufen, wo sonst Wasser wäre. Einige Menschen haben mit den Steinen aus dem ursprünglichen Grund des See Steintürme gebaut. Nett anzuschauen, aber schlecht für das Ökosystem.

Der See hat ungewöhnlich viele Schwäne, die auch in einer großen Gruppe unterwegs sind.

Im Norden führt der Weg in einem größeren Bogen vom See weg und durch das Dorf Carwitz. Hier gibt es ein paar Ferienwohnungen, von wo man einen tollen Blick auf den See hat. Außerdem gibt es relativ viel Gastronomie.

Alles in allem eine lohnenswerte Wanderung.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/268798234?ref=wta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.