Aus der Kategorie beim Vorbeifahren zu einem anderen See entdeckt, war die heutige Tour ca. 9,6km lang und mit Pause in 150min zu schaffen. Die reine Laufzeit beträgt zwei Stunden.

Müllrose ist zwischen Frankfurt/Oder und Beeskow gelegen. Der See ist lang und schmal. Bis zum eigentlichen Einstieg zur Wanderung geht es an der Straße entlang. Der See ist dabei nur ungefähr die Hälfte des Weges zu sehen. Auf der anderen Hälfte versperren Häuser den Blick. Am Wanderweg angekommen, führt uns der erste Teil am Ostufer über den Schlaubetal-Wanderweg. Ein sogenannter Qualitätsweg. Der Weg ist ausreichend breit zum Laufen. Der Untergrund wechselt zwischen Waldboden und befestigten Wegen hin und her.

Ein gutes Stück ist der See immer rechter Hand bis es wieder Grundstücke gibt, die Blick verbergen. Im Süden geht es in einem großen Bogen erste über Feld- und später auf Waldwegen und ein Stück an der Straße zurück zum See. Hier gibt es eine überdachte Rastmöglichkeit. Im Herbst sehr zu empfehlen, da die Natur Eicheln abwirft.

Ungefähr die Hälfte des Weges führt durch den Wald bis der Ortsrand erreicht. Dann geht es ein gutes Stück zwischen See und Grundstücken vorbei bis in den Ort. Der See bleibt ungefähr 2/3 des Weges am Westufer in Sichtweite.

An der Hauptstraße geht es durch Müllrose bis zum Startpunkt.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/265803489?ref=wta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.