4,6km Schneewanderung in 90min bei 60min reiner Laufzeit.

Heute mal eine der selten gewordenen Möglichkeiten im Schnee zu wandern. Von einem kleinen Parkplatz (sah zumindest im Schnee danach aus) geht es ein paar Schritte Richtung Süden über die kleine Brücke, die über das Annafließ führt. Auf einem schmalen Weg geht es dann Richtung Herrensee. Ein Schild weist den Weg. Es geht rund 350m am Fließ entlang. Über eine kleine Brücke nach links führt der Weg ans westliche Ufer. Der See ist allerdings in einiger Entfernung und kommt erst nach einer weiteren Abzweigung nach rechts 700m später in Sicht.

Es gibt sehr wenige Stelle, wo das Ufer zugänglich ist und man den See in den Blick nehmen kann.

Im Norden geht es in einem großen Bogen zum Ostufer.

Am Ostufer gibt es einen etwas unscheinbaren Pfad, der dichter an den See heranführt. Nach ein paar Metern hat man dann einen Punkt auf einer Anhöhe erreicht, von der man den See gut überblicken kann.

Richtung Süden bleibt der See in Sichtweite. Am südlichen Ende angekommen, geht es wieder in einen Bogen. Auf der Karte sieht es zwar so aus, als ob man am Wasser wandert, aber zumindest während unserer Wanderung war dort kein Wasser.

Am Ruheforst vorbei geht es zurück zur kleinen Brücke und dann wieder am Fließ entlang zum Startpunkt.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/304256658?ref=wta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.