6,6km in 145min bei 90min reine Laufzeit mit leider eher wenig Seeblick. Dafür waren die wenigen Stellen um so schöner.

Der Klostersee liegt bei Altfriedland in der Nähe von Neuhardenberg. Vom Parkplatz aus startet der Weg ein kleine Stück die Straße entlang und dann direkt Richtung Südufer. Das lassen auch schnell hinter und und am östlichen Ufer geht es zuerst in Richtung Kirche und dem nebenliegenden Resten eines Kloster. Von dort geht es runter zum Wasser. Es gibt hier eine Badestelle.

Wieder vorbei am Kloster und an der Klosterkirche geht es Richtung Dorfstraße und nach links durch das Dorf. Immer links halten und bald liegt das Dorf hinter uns unter der Stöbbergraben vor uns. An ihm entlang und an der Biegung weiter geradeaus führt der Weg in einem Bogen um das Nordufer des Sees herum.

Es geht ein Stück an der Straße entlang. Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wie wir es gemacht haben, also bis zum nächsten großen Weg laufen, der dann nach links zurück zum See führt oder nach der Brücke direkt am Klostergraben und der Baumreihe entlang. Am Ende landet man wieder auf dem gleichen Weg.

Am Westufer gibt es ein paar Stelle, um direkt zum See zu gelangen. Ansonsten bleibt er zwar in Sichtweite, aber der Weg führt in wechselnder Entfernung nicht direkt am Ufer entlang.

Wieder im Süden angekommen, führt ein Weg direkt zurück zum Parkplatz. Alternativ ein Stück weiter laufen, über die kleine Brücke und an dem kleinen Wasserlauf zurück zur Straße und von dort die wenigen Schritte bis zum Parkplatz.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/319623600?ref=wta

Kurzer Tiefflug über den Stöbber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.