6,7 abwechslungsreiche Kilometer in knapp zwei Stunden auf teils matschigen Wegen.

Start ist der Parkplatz in Lobetal. Nach wenigen Metern steht man am südwestlichen Ende des Sees. Am westlichen bzw. nordwestlichen Ufer geht es gen Norden. Der Weg führt unmittelbar am See entlang. Es gibt ein paar Stellen mit schmalem Ufer. Im nördlichen Teil gibt es eine Badestelle.

Man umrundet den See auf dieser Tour zunächst nur zur Hälfte. Im Norden angekommen, geht es durch den Wald weiter um Plötzensee.

Es führt vom Hauptweg ein schmalerer Weg zum See. Dort gibt es auch einen Steg mit freien Blick auf den See. Ein Trampelpfad für ein Stück am See zurück zum Hauptweg. In einem großen Bogen geht erst Richtung Norden und an der Wegkreuzung nach Osten. Hier kommt der See wieder in Sicht. Im Nordosten des Sees führt neben dem Weg ein schmaler Trampelpfad direkt am Ostufer nach Süden. Hier trifft man wieder auf den oben schon erwähnten Hauptweg und es geht in die andere Richtung zurück zum Mechesee.

Am Mechesee angekommen geht es an dessen Ostufer zum Südufer und dann zurück zum Parkplatz. Auch hier ist man relativ dicht und in Sichtweite zum See unterwegs.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/304148179?ref=wta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.