10,5km Wald- und Seewanderung in drei Stunden bei 140min reiner Laufzeit.

Der Ausgangspunkt der heutigen Wanderung ist vom Madlitzer See schon bekannt. Dieses Mal geht es ab zum südwestlich gelegenen Petersdorfer See. Ein Stück, konkret ca. 350m, die Straße hoch und die Gutsanlage dabei im Rücken biegen wir links ab und haben den See nach wenigen Metern schon vor Augen.

Vor einem Zaun biegt unser Weg leicht rechts ab und führt sanft bergauf. Ab hier gerät der See auch außer Sichtweite und kommt erst wieder nach gut der Hälfte des Wege zum Vorschein.

Der Weg wirkt so, als ob hier eher selten jemand vorbei kommt. Es zeigen sich ein paar Wege, die in der Wander-App nicht eingezeichnet sind. Es ist also nicht auszuschließen, dass es einen Weg gibt, der auch näher am See entlang führt.

Auf der nordwestlichen Seeseite passiert nicht viel. Es geht einfach durch den Wald. Einfach immer grob gerade halten. Wenn der Weg zu Ende ist nach rechts abbiegen. Auch dieser Weg endet an einer Waldstraße, hier nach links und immer geradeaus, bis wieder Zivilisation in Sicht ist. Wieder gabelt sich der Weg. Hier links halten. Es geht in den Ort Briesen. Auf Höhe des Bahnübergangs nach links abbiegen und vorbei an der Schule, knickt die Hauptstraße etwas später nach rechts ab. Wir laufen in die Straße, die hier nach links abzweigt, in Richtung Gut Klostermühle.

Nach ca. 1.300m geht ein Waldweg nach links. Dieser führt an den Weg, der uns dann etwas oberhalb, aber ziemlich dicht am Weg entlangführt.

Dieser Weg ist im Vergleich zu den anderen Wegen sehr schmal. Es müssen im späteren Verlauf doch eher viele umgestürzte Bäume umrundet, überklettern oder unterkrochen werden.

Irgendwann landet man dann beim Gut Klostermühle und damit beim Ausgangspunkt.

Protipp: Die Tour unbedingt an Halloween machen und so legen, dass man den schmalen Weg nach Sonnenuntergang und bei einsetzender Dunkelheit macht. Der Gruselfaktor setzt dann ein, wenn sich der Wald mit spooky Geräuschen meldet und die Taschenlampe immer wieder Aussetzer hat.

Zeitumstellung ist dann doof, wenn man vergisst, dass um 16:35 Uhr die Sonne untergeht und es ca. eine Stunde später stockfinster ist.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/545723949?ref=wta

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.