See mit Eintrittsgeld für Tagesgäste. Das ist aber gut investiert. Sehr erholsame und sehenswerte ca. 4,4km im Schlaubetal, die in 100min zu schaffen sind.

Gleich mal vorab: Es hat geregnet. Sicherlich auch deshalb gab es während der Umrundung keine Begegnungen mit anderen Menschen. Aber der Reihe nach.

Die Tour startet auf einem Parkplatz in der Nähe eines Campingplatzes. Vom Campingplatz aus startet und endet die Wanderung. Besonderheit: Der Eintritt, der eigentlich für Tagesgäste vorgesehen ist, die dann auch im See baden können, kostet pro Erwachsenem 2,50€, der Parkplatz kostet 2,00€.

Der Weg ist ausreichend breit. Es gibt immer wieder kleine Bänke zum Verweilen. Der Weg führt unmittelbar am See entlang und ist stets im Blick. Das Ufer ist zwar bewachsen, aber nicht so dicht, dass man nichts sehen kann.

Es gibt immer wieder kleine Buchten mit kleinen „Sandstränden“, wo man baden kann.

Bei schönem Wetter sieht das Ganze sicherlich noch schöner aus, aber wenn es regnet, kann man den Tropfen beim in den See platschen zu hören.

Man kann sich den Eintritt auch sparen, muss dann aber den Campingplatz umlaufen. Dann läuft man aber nicht direkt um den See.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/249002508?ref=wtd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.