Heute mal wieder das wunderschöne Schlaubetal und die beiden südlichsten Seen des Tals. Mit 5,8km in 130min eine sehr schöne Wanderung mit Indian Summer-Momenten.

Start ist ein Parkplatz und es geht auf direktem Weg vorbei am Stubbensee zum Wirchensee. Der Weg führt größtenteils unmittelbar am See entlang. Das Ufer ist nur auf dem Ost- und Südseite gelegentlich zugänglich. Auf der Westseite ist es eher ein Hochwanderweg. Es gilt auf dem Weg 80 Höhenmeter so bewältigen. Es geht sogar noch höher hinaus. Wenn man den Försterblick hochläuft.

Die Wege sind breit und gut zu laufen. Es gibt eigentlich keine Wegweiser. Aber wer um Uhrzeigersinn läuft und sich immer rechts hält, bleibt auf dem richtigen Weg. Im Süden bildet sich eine kleine Halbinsel aus. Dahin führt kein Weg. Für ein paar Meter ist der See daher nicht im Blick.

Kurz vor dem nördlichen Ende geht ein schmaler Weg in Richtung des Waldhotels. Hier hat man an den Stegen nochmal einen schönen Blick über den See.

Auf dem Rückweg nach der Brücke auch ein schmaler Pfad am Stubbensee entlang zurück zum Hauptweg. Auf der Wanderkarte ist der nicht verzeichnet.

Die Tour zum Nachwandern unter https://www.komoot.de/tour/279342522?ref=wta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.